,,Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.''   (A. de Saint-Exupery)


Abgabebedingungen

Wenn du einen Hamster bei dir aufnehmen möchtest, solltest du diese Vorraussetzungen erfüllen:

Haltung

  • Einzelhaltung
  • da Hamster nachtaktiv sind, dürfen sie ohne dringenden Grund (z.B. Tierarztbesuch) nicht geweckt werden!
  • Gehegemindestgröße sollte 100x50 cm betragen (je größer desto besser!)
  • keine Abgabe in Gitterkäfige! 
  • Kein Plastik in der Einrichtung oder am Gehege selbst (Ausnahme: Laufräder)
  • Laufrad mit einem Mindestdurchmesser von 27 cm! Das Laufrad darf keinen Schereneffekt aufweisen und muss eine geschlossene Seite haben.
  • Eingänge von Häuschen oder Röhren sollten mindestens 7 cm breit sein, damit die Hamster mit vollen Backentaschen reinpassen ohne sich zu verletzen.
  • ein Mehrkammernhaus mit abnehmbarem Dach
  • Sandbad mit Chinchillasand
  • Einstreuhöhe mindestens 20 cm
  • mehrere Versteckmöglichkeiten

 

Vermehrung

  • Es darf keine Vermehrung ohne meine audrückliche Einverständnis stattfinden! Es herrscht striktes Vermehrungsverbot!

 

Weiteres:

  • keine Abgabe an oder für Kinder unter 14 Jahren (durch die Nachtaktivität und dadurch, dass sie keine Kuscheltiere sind, sind sie absolut ungeeignete Tiere für kleinere Kinder)
  • bei Abgabe an minderjährige Interessenten benötige ich die Einverständniserklärung der Eltern und ihre Begleitung bei der Abholung.
  • eine tierärztliche Versorgung muss bei Bedarf gewährleistet sein.

 

Anfrage, Reservierung und Abholung:

  • Die Schutzgebühr beträgt pro Hamster 25,- Euro
  • Nach der Anfrage wird der Hamster für höchstens 7 Tage vorreserviert. Danach sollte die Schutzgebühr überwiesen werden.
  • Springt ein Interessent nach der Reservierung ab, behalten wir uns das Recht vor, die Schutzgebühr als Aufwandsentschädigung einzubehalten und nicht zurück zu erstatten.
  • Findet man jedoch beim Abholtermin kein Gefallen an dem reservierten Hamster, dann muss dieser selbstverständlich nicht mitgenommen werden. In diesem Fall wird die Schutzgebühr natürlich zurück erstattet.     
  • Wenn du dein Tier nicht an den Abgabeterminen holen kannst und er muss eine absehbare Zeit länger bei uns bleiben, ist das kein Problem wenn die Schutzgebühr vorher beglichen wurde
  • sollte ein Hamster nach der Übergabe nicht mehr gehalten werden können (wegen Allergie oder sonstigen privaten Gründen) ist das kein Problem. Wir nehmen den Hamster gerne wieder auf,  allerdings erfolgt keine Rückerstattung der Schutzgebühr.
  • Die Abholung erfolgt persönlich. Mitfahrgelegenheiten oder Tierversand sind möglich, die Kosten hierfür trägt der Abnehmer und es muss vom Abnehmer organisiert werden. Für das Bringen an einen Treffpunkt (Maximal 15km Umkreis) der Mitfahrgelegenheit nehmen wir 5€ als Entschädigung für den Aufwand und den Sprit. 

 

Diese Abgabebedingungen werden auch im Schutzvertrag festgehalten, sie sind nicht verhandelbar. Mit der Unterschrift von dir oder deinen Eltern verpflichtest du dich, dich an alle aufgeführten Bedingungen zu halten.


Unsere Hamsterchen dürfen auch gerne via Mitfahrgelegenheit durch Deutschland reisen.